Texas Hold’em Anleitung – alles was Sie wissen müssen

Wenn Sie nach einem Stück schnellem, hochdramatischem Poker suchen, dann ist Texas Hold’em genau das Richtige für Sie. Es ist die populärste Form des Pokers im Internet und Sie werden alles über das Kultspiel unten erfahren.

Sie erfahren, auf welche Seiten Sie die lohnenswertesten Bargeldbonusse erhalten, welche die beste Pokersoftware ist und wie Sie Fische ausnutzen können, um sich einen Stapel von Gewinnen zu verdienen. Unsere am besten bewertete Online-Spielseite für Texas Hold’em ist 888 Poker.

Wir zeigen Ihnen auch genau, wohin Sie gehen müssen, um das beste Pokererlebnis zu erhalten.

  • Die führenden Pokerseiten auf dieser Seite bringen Sie:
  • Garantierte Privatsphäre und SicherheitKomfortable, sofortige Einzahlungsmethoden
  • Aktionen zur Erhöhung Ihres Kontostandes

Texas Hold’em-Varianten

Für diejenigen unter Ihnen, die aus dem Hintergrund des Online-Glücksspiels kommen, ist Texas Hold’em kein Tischspiel in der gleichen Gestalt wie Casino Poker. Anstatt gegen das Haus zu spielen, tritt dieses Spiel gegen eine Reihe von Spielern an. Damit Sie Texas Hold’em nicht mit anderen Pokervarianten verwechseln, hier ein kurzer Überblick über einige Online-Glücksspiel-Poker-Varianten:

Casino Hold’em: Schlagen Sie den Dealer und werden Sie bezahlt, wenn Sie ein geordnetes Blatt haben.

Zehn High Hold’em: Ähnlich wie bei Casino Hold’em, nur dass die Spieler große Bonusse für Blätter erhalten, die eine Zehn enthalten.

Mulligan Poker: Bei Mulligan Poker erhalten Sie fünf Karten. Die Spieler haben dann die Möglichkeit, ihr Blatt zu behalten oder Mulligan anzurufen und fünf neue Karten zu erhalten. Der Händler wird auch in der Lage sein, einen Mulligan zu nehmen, wenn sie König hoch oder niedriger haben. Schlagen Sie den Dealer und gewinnen Sie.

Pai Gow Poker: In Pai Gow erhalten Sie sieben Karten. Die Spieler machen dann zwei Blätter. Ein Blatt mit zwei Karten und ein Blatt mit fünf Karten. Beide Hände gehen Heads up gegen den Dealer, wobei der Spieler in der Lage ist, beide zu gewinnen, unentschieden zu spielen und beide zu verlieren.

Karibischer Stud Poker (Progressive): Der Spieler erhält fünf Karten. Verschiedene Hände haben eine andere Auszahlungsrate, aber wenn Sie einen Royal Flush bekommen können, werden Sie den progressiven Jackpot einstecken.

Online-Glücksspiel mit Hold’em Poker

Im Gegensatz zu diesen Varianten des Online-Glücksspiels ist Texas Hold’em ein Spiel zwischen willigen Teilnehmern. Das Spiel ist EV-neutral, was bedeutet, dass niemand am Tisch einen inhärenten Vorteil hat und das ist einer der Gründe, warum Texas Hold’em-Wetten bei Spielern beliebt ist.

Um Ihnen einen besseren Einblick zu geben, warum Texas Hold’em im Vergleich zu anderen Aktivitäten mit Online-Glücksspielen das „Denkspiel“ ist, ist es wichtig, die grundlegenden Mechanismen des Spiels durchzugehen.

Im Wesentlichen ist das Ziel des Spiels einfach: den Pot mit allen möglichen Mitteln zu gewinnen. In der Praxis gibt es zwei Möglichkeiten, den Pot zu gewinnen: durch das beste Blatt oder durch Bluffen. Die überlegene Hand zu haben bedeutet, dass Ihre Karten besser sind als die Ihres Gegners bei einem Showdown und Bluffen ist, wo Sie Ihren Gegner zwingen, vor einem Showdown auszusteigen.

Eine Hand von Texas Hold’em verwendet fünf Karten, die eine beliebige Kombination aus zwei Hole Cards (die Karten, die sie erhalten) und den fünf Gemeinschaftskarten sein können. Dies bedeutet, dass ein Spieler eine, zwei oder keine seiner Karten in Verbindung mit den fünf Karten in der Mitte verwenden kann, um eine Hand zu bilden, die von einem Paar bis zu einem Royal Flush reicht.

In diesem Sinne muss ein Spieler den Wert seiner beiden Startkarten messen, bevor eine der Gemeinschaftskarten aufgedeckt wird, und entscheiden, ob es sich lohnt, die Hand zu spielen oder nicht. Wenn sie das Gefühl haben, dass die Karten zu schwach sind, können sie einfach passen. Wenn sie jedoch ihre Hand mögen, dann müssen sie entweder mitgehen oder erhöhen (die Größe jedes einzelnen wird durch die Tischeinsätze und die vorherige Aktion bestimmt).

Dieser Vorgang wird von jedem Spieler am Tisch wiederholt, bis alle Spieler entweder gepasst haben oder den Mindesteinsatz erreicht haben. Hier ist zu beachten, dass jede neue Hand mit einem Spieler im Small Blind und einem Spieler im Big Blind beginnt. Diese Zwangswetten lösen die Aktion aus und der Spieler links vom Big Blind beginnt die Aktion.

Nachdem alle Vor-Flop-Aktionen abgeschlossen sind, werden die ersten drei Gemeinschaftskarten (der Flop) aufgedeckt. An diesem Punkt folgt eine weitere Einsatzrunde, bei der die Spieler die Möglichkeit haben, zu checken (eine freie Karte zu nehmen, wenn keine vorherige Wette stattgefunden hat), zu setzen oder zu passen, basierend auf der aktuellen Stärke ihrer Hand. Dieser Vorgang wird beim Turn (die vierte Karte) und dann wieder auf dem River (die fünfte und letzte Karte) wiederholt.

Sind noch mindestens zwei Spieler am River in der Hand, findet ein Showdown statt und das beste Fünf-Karten-Blatt gewinnt. Wenn jedoch zu irgendeinem Zeitpunkt während der Hand nur ein Spieler übrig bleibt, wird er standardmäßig zum Sieger erklärt und erhält somit den Pot.

Online Poker: Wettlimits

Wenn Sie online spielen, gibt es Texas Hold’em in drei Hauptformen: No Limit, Pot Limit und Limit. Jede Variante hat ihre eigenen Wetten Feinheiten, aber alle haben die gleichen Grundprinzipien.

No Limit Texas Hold’em: Wie der Name schon sagt, gibt es bei No Limit keinen Maximalbetrag, den ein Spieler setzen kann. Zu jedem Zeitpunkt im Spiel kann ein Spieler alle seine Chips in die Mitte des Tisches schieben.

Pot Limit Texas Hold’em: Beim Pot Limit kann ein Spieler nur ein Maximum dessen setzen, was sich bereits im Pot befindet. Pot-Limit ist eine gute Wahl für Spieler, die die Aufregung der großen Wetten genießen, aber die Idee nicht mögen, ihren gesamten Stapel auf einer einzigen Hand zu riskieren.

Limit Texas Hold’em: Bei Limit Hold’em kann ein Spieler nur das angegebene Tischlimit setzen. Es gibt immer zwei Limits, z.B. $1/$2, d.h. ein Spieler kann $1 in den ersten beiden Setzrunden und $2 in den zweiten beiden Runden setzen.

Texas Hold’em Wett-Tipps

Bevor wir Sie zu unseren besten Texas Hold’em-Seiten schicken, hier ein paar Tipps, die Ihnen helfen, Ihre Gewinnrate zu verbessern.

Weniger spielen: Einer der größten Fehler, die Anfänger machen, wenn es um Online-Glücksspiele geht, insbesondere Texas Hold’em, ist es, zu viele Wetten zu machen. Obgleich die Aussicht des Bildens einer starken Hand oder des Bluffs anziehend ist, kann sie eine Hauptabfluß auf Ihrem Bargeld wirklich sein, wenn Sie in zu viele Töpfe beteiligt erhalten.

Eine wichtige Tatsache ist, dass Sie weniger als 2/3 der Zeit, wenn Sie Texas Hold’em spielen, ein Paar bilden, und das bedeutet oft, dass Sie nach dem Flop viel falten müssen. Wenn Sie also wirklich mehr Geld am Filz verdienen wollen, wählen Sie Ihre Hände sorgfältig aus.

Aggressiv spielen: In Verbindung mit der Neigung, zu viele Hände zu spielen, werden Anfänger oft eine passive Strategie anwenden, wenn sie in einen Pott einsteigen. Wenn es um Wetten geht, dreht sich bei Texas Hold’em alles um Aggression. Das bedeutet, dass Sie immer versuchen sollten, zu erhöhen oder wieder zu erhöhen, wenn Sie einen Pot betreten. Es gibt ein altes Sprichwort im Poker, an das Sie sich erinnern sollten, wenn Sie mehr Geld verdienen wollen: „Wenn eine Hand es nicht wert ist, erhöht zu werden, dann ist es das Spielen nicht wert.“

Spielen Sie in Position: Position ist König am Pokertisch und bevor Sie einen Pott betreten, sollten Sie sich überlegen, wo Sie sich in Bezug auf den Button, die Blinds und alle aktiven Spieler befinden. Grundsätzlich sollten Sie mehr Hände spielen, je näher Sie am Button sind, da Sie den Vorteil von zusätzlichen Informationen haben. Manchmal ist es unvermeidlich, aus der Position zu spielen, aber wenn du den größten Vorteil gegenüber deinen Gegnern haben willst, dann solltest du immer in Position spielen.